Tipps zur Tabellenkalkulation mit Excel Startseite | Häufig gestellte Fragen | Tipps | Inhaltsverzeichnis | Impressum

Kopf- und Fußzeile

Zum Bearbeiten der Kopf- und Fußzeile gibt es mehrere Möglichkeiten. Die seit Excel 2007 neue Ansicht Seitenlayout ist dazu gut geeignet.

Grundsätzlich ist die Kopf- und auch die Fußzeile in drei Bereiche unterteilt: einen linken, einen mittleren und einen rechten Teil. Entsprechend wird der dort eingegebene Text auch linksbündig, zentriert oder rechtsbündig ausgerichtet. Sobald Sie einen dieser Bereiche in der Kopf- oder Fußzeile ausgewählt haben, erscheint im Menüband das Register "Kopf- und Fußzeilentools".

Zur Vergabe einer Kopf- und Fußzeile können Sie auch aus bereits vorgefertigten Varianten auswählen (siehe Gruppe Kopf- und Fußzeile im Register Kopf- und Fußzeile). Diese vorgefertigten Varianten bestehen aus verschiedenen Kopf- und Fußzeilenelementen und sind auf die Bereiche der Kopf- bzw. Fußzeile aufgeteilt (am Semikolon zu erkennen).

Sie können aber auch eigene Kopf- und Fußzeilen bestehend aus den Kopf- und Fußzeilenelementen (siehe Gruppe Kopf- und Fußzeilenelemente) und eigenem Text erstellen. Die Kopf- und Fußzeilenelemente dienen dabei als Platzhalter z. B. für die aktuelle Seitenzahl oder das aktuelle Datum und beginnen jeweils mit einem "&". Der Name des Platzhalters folgt in eckigen Klammern [ ]. Lassen Sie sich beim Eingeben des Textes nicht vom geringen Platz der einzelnen Bereiche irritieren. Geben Sie Ihren Text als Fließtext ein und betätigen Sie dort, wo Sie einen Zeilenumbruch möchten, die Return-Taste.

Sie können Kopf- oder Fußzeilen mehrerer Tabellenblätter in der Arbeitsmappe gleichzeitig eingeben/bearbeiten, indem Sie die Tabellenblätter vorher gruppieren Tabellenblätter gruppieren.

Glühbirne  Möchten Sie in der Kopf- oder Fußzeile ein "&" im Text verwenden, müssen Sie es doppelt "&&" eingeben, damit es angezeigt wird!


Tab-Tipps 2000 - 2014 | Impressum